Queens County, Prince Edward Island, Kanada


Prince Edward Island wurde 1534 von Jacques Cartier entdeckt. Champlain taufte es Île-St-Jean. 1763 wurde es an die Briten abgetreten und 1798 nach Edward, Herzog von Kent, umbenannt. Prince Edward Island ist in drei Grafschaften aufgeteilt, eine davon ist Queens County im Zentrum der Insel. Queens County hat einen Umfang von 765 Quadratmeilen und eine Bevölkerung (1981) von 60,470 Einwohnern.

Die Stadt Charlottetown ist Hauptstadt und Sitz der Regierung von Queens County, an der Hillsborough Bucht gelegen. Charlottetown wurde 1720 von den Franzosen gegründet und 1765 zur Hauptstadt der Britischen Kolonie gemacht. 1981 belief sich die Einwohnerzahl der Stadt auf 15,282.


Weitere Informationen über die deutsche Ausstellung.
Zurück zur Home Page.
Maintained by: jcooper@virginia.edu
Last Modified: Thursday, 5-Nov-98
© Jean L. Cooper and Angelika S. Powell