Georg III., König von Großbritannien, Irland und Hannover

(geb. am 4. Juni 1738, gest. am 27. Januar 1820) war der Sohn von Friedrich Ludwig, Prinz von Wales (1707-1751), und seiner Frau Auguste von Sachsen-Gotha (1719-1772),

heiratete am 8. September 1761

Sophie Charlotte, Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz

(geb. am 19. Mai 1744, gest. am 17. November 1818), die Tochter von Carl Ludwig Friedrich, Prinz von Mirow (1708-1752), und seiner Frau Elisabeth Albertine von Sachsen-Hildburghausen (1713-1761).

Weitere Informationen über die Vorfahren der Königlichen Hoheiten Charlotte und Georg III unter Monarchies of Europe in Europa vom 6ten Jahrhundert A.D.

Weitere Informationen über Mecklenburg unter German Genealogy Mecklenburg.


Königin Charlotte gebar 15 Kinder in den ersten 21 Jahren ihrer Ehe, neun Söhne und sechs Töchter, von denen zwei als Kinder starben.

Georg III. und Konigin Charlotte und ihre vierzehn KinderKlicken Sie hier.

Georg III. und Königin Charlotte und ihre vierzehn Kinder bei der Terrassenpromenade auf Windsor Castle im Jahre 1781. Aus: Guttmacher, Manfred S. America's Last King. New York, 1941. Tafel vor S. 45.


Kinder von Georg III. und Königin Charlotte


Weitere Informationen über das Königliche Heiratsgesetz (1772).
Weitere Informationen über das königliche Familienleben.
Zurück zur Home Page.
Maintained by: jcooper@virginia.edu
Last Modified: Tuesday, 02-Oct-2007
© Jean L. Cooper and Angelika S. Powell